Ich habe die

  • Erlaubnis nach §11 TierSchG, Abs.1, Satz 1, Nr. 8f

  • Erlaubnis nach §11 TierSchG, zur Ausbildung von Hunden zu Schutzzwecken.


    

 

Wie ich arbeite:


Ich verzichte grundsätzlich auf folgende Dinge: Futterdummy, Kopfhalfter, Alphawurf, Wurfdiscs, Laufgeschirre, Rütteldosen, Snackballs, Nackenschütteln, Wasserpistole, Wasserflaschen, Ballwerfen, Schnauzengriffe, Reizangel, Ablenken und Locken mit Futter, Futtersuchspiele, Stromhalsbänder, Schläge sowie Tritte, Sprühhalsbänder, Stachelhalsbänder, klassische sowie operante Konditionierung und Verbalkommandos. Ich arbeite generell nicht über Einschüchterung oder Meideverhalten! Ziel des Systems ist es, dass Sie den Hund in seiner Körpersprache und Ausdrucksweise verstehen lernen, denn nur wer seinen Hund versteht, ist in der Lage richtig und artgerecht zu erziehen. Ich räume auf mit “althergebrachten” und veralteten Ausbildungsmethoden und erklären IHNEN die logischen Zusammenhänge. Vergessen Sie einfach alle guten Ratschläge über »richtige« Hundeerziehung, nehmen Sie die Erziehung Ihres Hundes selbst in die Hand!

 

Nicole Nold